Infothek

Willkommen im Service-Bereich von Wallner Consulting.
Hier finden Sie hilfreiche Basisinformationen zu Neuerungen und Hintergründen.

 

Übernahme von jährlichen Verbesserungen an den IFRS – Zyklus 2010-2012 und Änderungen an IAS 19

Die Europäische Union hat am 09. Januar 2015 die Übernahme bestimmter internationaler Rechnungslegungsstandards veröffentlicht. Damit werden folgende Standards geändert: Jährliche Verbesserungen an den IFR...

Stellungnahme der EFRAG zu Leasingvorschlägen herausgegeben

Die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat in einer Stellungnahme den IASB-Entwurf ED/2013/6 „Leasingverhältnisse“ die Information...

SEPA in den Startlöchern

Banken sehen noch Handlungsbedarf im Mittelstand Nicht nur in den EU-Ländern, sondern in insgesamt 32 Staaten bricht im Februar 2014 eine neue Zeitrechnung an, was das Lastschriftverfahren angeht. Der unbare Z...

Elektronische Rechnungen in der Praxis

Gesetzeslage vielfach unbekannt. Immer mehr Unternehmen wundern sich über elektronisch übermittelte Rechnungen, wissen aber weder, welche Ursachen diese Flut von PDF-Dateien hat noch wie dazu überhaupt die a...

Controlling und Profitabilitätsmanagement

Controlling und Profitabilitätsmanagement bilden die Basis für die Umsetzung der wertschöpfungsorientierten Steuerung. Dabei werden sowohl Kosten- als auch Ertragslage in den Mittelpunkt gestellt, um aufzuze...

Kleinbetragsregelung bei Reisekosten vereinfacht Lohnversteuerung

Reisekosten wurden bislang generell zum nächstfolgenden Lohnabrechnungszeitpunkt versteuert. Die steuerpflichtigen Anteile bezogen sich dabei auf Fahrt- und Übernachtungskosten, Verpflegungsaufwendungen und M...

Wertschöpfungsorientierte Steuerung und Funktionsreporting

Traditionelle Steuerungsdimensionen sind Marken, Märkte, Regionen und Produkte. Durch den globalen Wettbewerb sind die Unternehmen inzwischen bemüht, Geschäftsprozesse effizienter und kundenorientierter zu g...

Wertorientierte Unternehmensführung

Wertorientierte Unternehmensführung ist ein nachhaltig zu implementierender Prozess im Unternehmen, der sowohl die Zielebene als auch die einzelnen Steuerungsinstrumente definiert, um den Unternehmenswert zu s...

Steuerungsdimensionen und Geschäftsmodell

Das Group-Reporting baut auf dem Geschäftsmodell und Steuerungskonzept eines Unternehmens auf. Abhängig vom Geschäftsmodell können u.a. Regionen, Produktgruppen, Marken, Wertschöpfungsstufen oder legale Te...

Aktuelle Änderungen von Umsatzsteuersätzen in den EU-Mitgliedstaaten

Um den innereuropäischen Waren- und Dienstleistungsverkehr zu vereinffachen, führt die Europäische Kommission eine Tabelle der für die EU-Mitgliedstaaten anwendbaren Mehrwertsteuersätze. Die zum 1.7.2013 a...

Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz schreibt Rechnungspflichtangabe „Gutschrift“ ab dem 30.06.2013 vor

Mit dem sogenannten Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz soll u.a. das deutsche Steuerrecht an die EU-Rechtsprechung angepasst werden – und dies betrifft auch die Rechnungsstellungsrichtlinien. Unter 14 Abs. ...

XBRL-Format jetzt auch für Berichterstattung?

Der Europäische Rat, Gremium der Staats- und Regierungschefs der Staaten der Europäischen Union, plant XBRL (eXtensible Business Reporting Language) ab 2020 als verpflichtendes Format für die elektronische B...

IFRS- Entwurf zur Leasingbilanzierung

Der überarbeitete Entwurf des IASB (International Accounting Standards Board) zur Leasingbilanzierung (ED/2013/6) sieht eine Abbildung sämtlicher Rechte und Verpflichtungen aus dem Leasingverhältnis in der B...

Bilanzierung von regulatorischen Abgrenzungsposten nach IFRS

Am 25. April 2013 hat der IASB (International Accounting Standards Board) den Entwurf eines Interimsstandard ED/2013/5 zur regulatorischen Abgrenzung veröffentlicht. Bislang sind solche Abgrenzungen in den IFR...

EU-Beitritt Kroatiens zum 1. Juli 2013

Mit dem Beitritt Kroatiens zum 01.07.2013 wird die EU ganze 28 Mitgliedstaaten umfassen. Kroatien muss mit diesem Datum das gemeinsame Mehrwertsteuersystem der EU einführen. Das hat zur Folge, dass Unternehmen...

Die Zukunft der Arbeit ist flexibel!

Nicht nur die Zukunftsforscher erwarten bis zum Jahr 2025 rund 60 % aller Arbeitsverhältnisse in Deutschland auf flexibler und freier Basis. Der Grund für diese Annahme liegt auf der Hand: Fachwissen wird imm...

KONTAKT